Für wen wird verhandelt?

06.09.2023

In der Tarifrunde für die Tarifbeschäftigten der Länder verhandelt ver.di für rund 1,2 Millionen Tarifbeschäftigten. Das sind zum Beispiel die Beschäftigten im Straßenbauwesen der Länder, in der Justiz und bei den Finanz- und Steuerbehörden, an Universitäten und Uni-Kliniken, in Landesämtern für Statistik und Verwaltung und in den so genannten Stadtstaaten unter anderem auch Kita-Beschäftigte. Neben den Tarifbeschäftigen arbeiten auch 1,3 Millionen Beamt*innen für die Länder. Die Besoldung der Beamt*innen wird von den Landesregierungen per Gesetz festgelegt. Natürlich wird ver.di fordern, ein Tarifergebnis zeit- und inhaltsgleich auch auf die Beamt*innen zu übertragen. Deswegen sollten auch verbeamtete Kolleg*innen in der Tarifrunde mitmachen und gemeinsam mit den Tarifbeschäftigten für ein gutes Ergebnis kämpfen!